Wir bewegen Schwalenberg !!!

Login

Facebook FanBox

Zumba

Leitung: Kathrin Mehret
eMail:     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Training:

Wann:   Dienstags von 20:00 bis 21:00 Uhr
Wo:      Turnhalle in Schwalenberg, Wilhelm-Eichhoff-Straße 1

Kontakt:

Tanja Stock       05284 / 942 200
Kathrin Mehret  05284 / 942 552

 

 

ZUMBA® ist ein lateinamerikanisch inspiriertes Tanz-Fitness Workout das sich aus lateinamerikanischer und internationaler Musik und Tanzbewegungen zusammensetzt - ein dynamisches, begeisterndes und effektives Fitness-System!

In diesem Workout-Format sind schnelle und langsame Rhythmen auf der Basis von Aerobics kombiniert, um eine einzigartige Balance von Muskelaufbau und –definition und Konditionsverbesserung zu erreichen.
ZUMBA® integriert einige Grundprinzipien von Aerobics, Intervall- und Widerstandstraining um Fettverbrennung zu maximieren, Herz und Kreislauf zu stärken und Muskel aufzubauen.

Die Tanzbewegungen, die auf Konditionsverbesserung basieren, sind einfach zu erlernende Schritte, die den Muskelaufbau im Gesäßbereich, in Beinen, Armen, Körpermitte, Bauchmuskeln, sowie den wichtigsten Muskel im ganzen Körper – das Herz - fördern.

Sowohl Tänzer als auch Nichttänzer können einem Zumba-Workout sofort und einfach folgen, da man kein Tänzer sein muss, um bei ZUMBA® erfolgreich mitzumachen. ZUMBA® kreiert eine Partyatmosphäre, die Nichttänzer, Anfänger und Schüchterne animiert, an einem Gruppen-Workout teilzunehmen.

Gleichzeitig genießen erfahrene Sportler und Tänzer die Abwechslung – sie können in einer gesunden, heiteren und party-ähnlichen Umgebung trainieren. Alle Teilnehmer fühlen sich wohl, weil sie einfach mitmachen und die Party genießen können. Die leidenschaftlichen und explosiven Rhythmen der lateinamerikanischen und internationalen Musik sprechen für sich selbst und motivieren die Teilnehmer während des Workouts – man will immer wiederkommen!

Das Zumba-Programm ist der effektivste, innovativste und spannendste Workout für jedermann. ZUMBA® ist so einzigartig und erfolgreich weil:

  • It´s Fun! ZUMBA® ist " verstecktes" Training, weil die Teilnehmer so viel Spaß dabei haben, dass sie nicht merken, dass es Training ist. Endlich ein Trainingsprogramm, das man jeden Tag machen möchte und dabei Spaß hat.
  • Es ist anders! Die Musik, die Schritte, die Bewegungen, das Workout, das Gefühl - mit nichts zu vergleichen.
  • Es ist Einfach! ZUMBA® ist für jedermann. Egal welches Fitnessniveau, welcher Fitnesshintergrund, welches Alter, jeder kann sofort mitmachen. Zumbas einfache Schritte machen es jedem leicht.
  • Es ist effektiv! ZUMBA® basiert auf Konditionstraining mit Widerstands- und Muskelaufbautraining, um den ganzen Körper zu stärken und jedes gewünschte Fitness-Ziel zu erreichen.

Der Schlüssel zu Erreichung eines Fitness-Ziels ist, bei einem Fitness-Programm zu bleiben. Da ZUMBA® Spaß macht und einfach zu folgen ist, bleiben die Teilnehmer unvermeidlich beim Zumba-Programm. Und während sie für den Spaß-Faktor zurückkommen, merken sie, dass ihre Körper sich verändern und dass sie sich besser fühlen.

Diese positiven Resultate sind ein Grund warum Zumba-Kurse immer voll sind. Teilnehmer merken schnell, dass ZUMBA® Spaß macht, einfach und effektiv ist, und dass jeder mitmachen kann. ZUMBA® ist wirklich gut für Geist, Körper und die Seele!

50 Jahre Tischtennis im TSV Schwalenberg /Bericht in der Lippe Aktuell 26.11.2014

Peter Knoblich ist Vereinsmeister

Tischtennis Jubiläumsmeisterschaften ausgetragen

 

Schwa­len­berg (la/­lig). Pe­ter Knob­lich ist der Ver­eins­meis­ter der Tisch­ten­nis­ab­tei­lung im TSV Schwa­len­berg. Die Meis­ter­schaf­ten fan­den in die­sem Jahr im Rah­men ei­ner Ju­biläums­feier statt, denn die Tisch­tennsab­tei­lung be­geht in die­sem Jahr ihr 50-jäh­ri­ges Be­ste­hen.

­Ab­tei­lungs­lei­ter Frank Lutt­mann war sehr er­freut, das fast die kom­plette Ab­tei­lung am Tur­nier und der Feier teil­nahm. Erst­mals wurde in der Dop­pel­kon­kur­renz der je­wei­lige Dop­pel­part­ner zu­ge­lost. Un­ter Berück­sich­ti­gung des QTTR-Wer­tes (of­fi­zi­elle Wett­kampf­punkte je Spie­ler) ist ei­nem stär­ke­ren Spie­ler ein auf dem Pa­pier schlech­te­rer Spie­ler zu­ge­lost wor­den. Hier­durch ka­men in­ter­essante Paa­run­gen zu­stande und es lag eine höhere Chan­cen­gleich­heit vor.

In ei­nem span­nen­den End­spiel setzte sich das Dop­pel Marco Stein­mei­er/Luca Strü­ber ge­gen die Paa­rung Sa­scha Möhring/­Jo­nas We­ber durch. Auch bei der Her­ren­ein­zel­kon­kur­renz gab es eine Neue­rung. Je an­ge­fan­gene 100 QTTR-Punkte Un­ter­schied er­hielt ein Spie­ler mit der ge­rin­ge­ren Punk­te­zahl einen Punkt Vor­sprung je Satz, was für er­höhte Span­nung sorg­te. Ü­ber­ra­schend be­legte Frank Lutt­mann den drit­ten Platz. Die meis­ten Spiele ab­sol­vierte Wolf­gang Hol­s­te, der sich ü­ber die Ver­lie­rer­run­de­mit ei­ner wah­ren Ener­gieleis­tung bis ins End­spiel vor­kämpf­te. Erst im zwei­ten End­spiel des fünf­ten Sat­zes musste er sich Pe­ter Knob­lich ge­schla­gen ge­ben. Die Bei­den zeig­ten hoch­klas­si­ges Tisch­ten­nis, wo­bei Pe­ter Knob­lich einen "Sah­ne­tag" er­wi­schte und ver­dient Ver­eins­meis­ter wur­de.

Nach dem Tur­nier fand eine kleine Ju­biläums­feier statt. Die 50-jäh­rige Ab­tei­lungs­ge­schichte ist den An­we­sen­den in Bil­dern und Wor­ten vor Au­gen ge­führt wor­den. Hier­bei wurde Kalle Vo­gel für 40 Jahre Ju­gend­ar­beit mit ei­nem Prä­sent ge­ehrt so­wie mit Stan­ding Ova­ti­ons der Spie­ler. Außer­dem hat­ten sich die Spie­ler ein Ü­ber­ra­schungs­prä­sent für den Ab­tei­lungs­lei­ter ein­fal­len las­sen.

 

 

Bogenschießen

Leitung: Marco Kreylos
eMail:     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Training:

Wann:  Sonnabends von 14:00 Uhr
Wo:      Sportplatz in Schwalenberg, Hindenburgstraße 17

Kontakt:

Marco Kreylos         0152 / 03714787

 

 

Bogenschießen

 

Die jüngste Abteilung im TSV Schwalenberg ist die Bogenschießabteilung. Mit dieser Trendsportart will der TSV ein neues Angebot schaffen und auch hier eine Nutzung der vorhandenen Sportstätte sicherstellen. Der ehemalige Tennisplatz hinter dem Fußballfeld eignet sich bestens hierfür, ist doch durch den angrenzenden Wall sowie einen Rundum-Fangzaun das Gefahrenpotenzial weitestgehend eingeschränkt. Interessierte treffen sich ab sofort regelmäßig samstags ab 14:00 Uhr am Sportplatz in Schwalenberg. Weitere Auskünfte erteilt Marco Kreylos. eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 0152 / 03714787

 

 

 

 

 

TAG DES SPORTS. Unter dem Motto "Der TSV bewegt Schwalenberg" veranstaltete der TSV Schwalenberg am Samstag, den 30.08.2014 einen Sporttag für Jung und Alt auf dem Sportplatz in Schwalenberg.  

 

 

TSV Schwalenberg erweitert sein Sportangebot


Koordination, Schnelligkeit, Kraft und Ausdauer – das sind die Säulen des Deutschen Sportabzeichens, denen der TSV Schwalenberg den „Tag des Sports“ am vergangenen Samstag gewidmet hat. So waren die Schwalenberger Sportlerinnen und Sportler hochmotiviert, die Disziplinen Laufen, Werfen und Springen am Sportplatz zu absolvieren und die zum Teil sehr guten Ergebnisse von der Sportabzeichen-Beauftragten Karin Lutz dokumentieren zu lassen.

 

 

 

Während die Läuferinnen und Läufer ihre Kreise um die Sportanlage zogen, gewann die F-Jugend des TuS Brakelsiek ihr Meisterschaftsspiel gegen den TuS Lügde mit 14:0!

 

Auch im nachfolgenden Turnier der Mini-Kicker, in dem sich die Mannschaften des TuS Brakelsiek, JSG Elbrinxen-Rischenau und SV Steinheim gegenüberstanden, gab es viele Tore zu bestaunen.

 
„Wir wollen den Sportplatz im Brinkfeld auf jeden Fall erhalten und versuchen, so viele Aktivitäten wie möglich dort stattfinden zu lassen“ war vom Vorsitzenden Jörg Brettmeier zu hören. „Nach den letzten beiden Negativ-Jahren mit Schwierigkeiten bei der Vorstandsbesetzung, Beratungen über die künftige Sportplatznutzung und –finanzierung sowie Querelen um die Fußballabteilung soll der Tag des Sports ein Positiv-Zeichen setzen und zeigen, dass der TSV noch lebt und Schwalenberg bewegen kann.“ Nach der Auflösung der Senioren-Fußballmannschaft konzentriert man sich in Schwalenberg nun darauf, die Sportanlage für die Nachwuchs-Fußballer des gesamten Stadtgebietes vorzuhalten.
Dass der TSV aber noch viel mehr zu bieten hat, stellten die einzelnen Abteilungen in Form von reich bestückten Ausstellungswänden und Praxisbeispielen eindrucksvoll dar! So wurden die üblichen Hallensportarten wie Turnen, Rehasport, Volleyball oder Tischtennis kurzerhand für einen Tag zum Outdoor-Sport und die Besucher konnten sich am Volleyballnetz, bei Step-Aerobic oder mit dem Riesen-Schwungtuch der Kinderturngruppen versuchen.


Gut zu tun hatte Marco Kreylos, der jedem Interessierten die richtige Technik des Bogenschießens erklärte und so mancher Pfeil fand tatsächlich den Mittelpunkt der Zielscheibe Mit dieser Trendsportart will der TSV ein neues Angebot schaffen und auch hier eine Nutzung der vorhandenen Sportstätte sicherstellen. Der ehemalige Tennisplatz hinter dem Fußballfeld eignet sich bestens hierfür, ist doch durch den angrenzenden Wall sowie einen Rundum-Fangzaun das Gefahrenpotenzial weitestgehend eingeschränkt. Interessierte treffen sich ab sofort regelmäßig samstags ab 14:30 Uhr am Sportplatz in Schwalenberg. Weitere Auskünfte erteilt Marco Kreylos.